Berufsfeld Politik: politische Berufe

Deine Möglichkeiten in der Politik: politische Berufe

In diesem Beitrag stellen wir dir weitere politische Berufe vor, die du als Geisteswissenschaftler ausüben kannst. Dazu gehören die Berufe des Konjunkturforschers sowie der des politischen Beraters.

Konjunkturforscher

Der Beruf des Konjunkturforschers kommt ebenfalls für Geisteswissenschaftler in Frage. Besonders gut eignet er sich ebenfalls für Studenten der Politikwissenschaften, aber auch für die eines Soziologie- oder Sozialwissenschaftsstudiums. Konjunkturforscher arbeiten zum Beispiel in Wirtschaftsforschungsinstitutionen, Verbänden und Marktforschungsunternehmen, sind aber auch in Unternehmensberatungen gern gesehen. Die Hauptaufgabe eines Konjunkturforschers besteht darin, wirtschaftliche Entwicklungen innerhalb einer Volkswirtschaft zu analysieren und mithilfe dieser Ergebnisse Prognosen sowie wirtschaftspolitische Empfehlungen zu stellen. Um dies zu leisten, ermittelst du als Konjunkturforscher Daten mithilfe von Umfragen zu diversen Themen, wie z.B. der Arbeitslosenquote. Dafür entwickelst du Fragebögen und erstellst nach der Umfrage Statistiken sowie Konjunkturberichte. Diese Berichte werden anschließend Parteien und Verbänden zur Verfügung gestellt. Ein weiterer Aufgabenbereich eines Konjunkturforschers umfasst die Beratung von verschiedenen Einrichtungen, die in der Wirtschaftspolitik tätig sind. Du schätzt deren Lage z.B. bezüglich Konjunkturzyklen oder Rezessionen ein und empfiehlst aufgrund deiner Einschätzung Maßnahmen zur Optimierung. Darüber hinaus überprüfst du aktuelle Modelle und behebst mögliche Fehler und optimierst diese.

Politischer Berater

Ein weiterer Beruf in der Politikbranche ist der des politischen Beraters. Als politischer Berater arbeitest du z.B. bei Berufsorganisationen, Parteien, Stiftungen, Vereinen, Arbeitsnehmer- und Arbeitgeberverbänden sowie Consulting-Agenturen. Wenn du als politischer Berater tätig bist, unterstützt du Unternehmen und Verbände dabei, dass ihre Interessen bei politischen Entscheidung beachtet werden. Das bedeutet, du musst die Interessenlage sowie die Position von Kunden abklären und deren Zielsetzungen und Vorgehensweisen absprechen. Dazu gehört auch eine gründliche Recherche zum Beratungsstand und die Kontaktpflege zu Parteivertretern. Außerdem gehört auch die Ausarbeitung von Empfehlungen und Strategien zu deinen Aufgaben, um die politischen Zielsetzungen zu verfolgen. Hierfür gestaltest du Pressekonferenzen und übernimmst verschiedene Repräsentanzaufgaben. Du entwickelst ebenfalls Wahlkampfstrategien und berätst bei der Durchsetzung von kommunalpolitischen Vorhaben. Als politischer Berater erhebst du auch Daten zu Fragestellungen bezüglich gesellschaftlichen sowie politischen Fragestellungen und bereitest sie in Form von Berichten oder Studien auf. Als politischer Berater kannst du auch verschiedene Forschungs- oder Beratungsteams leiten, wenn du beispielsweise in einer Beratungsagentur tätig bist. Dort übernimmst du nicht nur Aufgaben der Beratung, sondern auch organisatorische und verwaltende Aufgaben.

 

Du willst lieber den klassischen Weg in die Politik gehen? Dann findest du hier Informationen zu Tätigkeiten in politischen Organisationen.

 

Du suchst passende Stellenanzeigen in diesem Bereich? Schau doch mal in unserem aktuellen Stellenangebot nach, vielleicht ist das Richtige für dich dabei. Wir bieten dir auch die Möglichkeit, ein kostenloses Kandidatenprofil bei uns anzulegen, um dich von potentiellen Arbeitgebern finden zu lassen.

 

Stellen finden         Jetzt Kandidatenprofil erstellen