Online-Bewerbung: E-Mail-Bewerbung

Deine E-Mail-Bewerbung

Inhaltlich unterscheidet sich die E-Mail-Bewerbung kaum von einer klassischen Bewerbungsmappe. Deine Unterschrift kannst du bei einer E-Mail-Bewerbung einscannen. Das ist kein Muss, sieht aber bei guter Qualität professionell aus.

Vor der Bewerbung solltest du herausfinden, ob Online-Bewerbungen bei deinem Wunsch-Unternehmen üblich sind. Meist reicht dafür ein Blick in die Stellenanzeige oder auf die Unternehmenswebseite. Genau wie bei der klassischen Bewerbung solltest du eine E-Mail-Bewerbung immer an einen konkreten Ansprechpartner richten und nicht an allgemeine info@-Adressen schicken. Im schlimmsten Fall kommt deine Bewerbung so nie an. Was du sonst noch beachten solltest, findest du hier in Kurzform:

Absender

Verwende für die Bewerbung eine seriöse E-Mail-Adresse und wähle einen Anbieter, der keine Werbung in E-Mails mitschickt.

Format

Sende die Nachricht im reinen Textformat. Wenn Du eine HTML-Formatierung verwenden möchtest, versende die E-Mail so, dass der Verfasser sie auch als Reintext empfangen kann.

Unterlagen

  • Schicke deine Unterlagen immer als PDF-Datei! Der Vorteil: deine Bewerbung kommt in der ursprünglichen Formatierung beim Empfänger an. Aus diesem Grund scheiden alle anderen Formate, selbst gängige Word-Dateien, aus!
  • Versende alle Unterlagen (auch das Anschreiben) in einer einzigen Datei. So kann der Empfänger alles mit einem einzigen Klick öffnen und ausdrucken.
  • Dein Anhang sollte nicht größer als 3-5 MB sein. E-Mails mit größerem Datenvolumen bleiben meist im Posteingangsfilter hängen und landen im Spam-Ordner.
  • Verwende daher dein Foto in einem kleinen Format und komprimiere dein PDF so weit wie möglich. Schicke zum Beispiel nur relevante Zeugnisse, wie dein letztes Arbeitszeugnis und akademisches Zeugnis, mit. Wenn keine Arbeitsproben gewünscht werden, dann schicke auch keine mit. Achte stets darauf, dass die Optik nicht darunter leidet!
  • Verwende keine ZIP-Dateien! Das Entpacken bedeutet Mehraufwand und nicht jeder kommt damit klar. Benenne deine Datei so, dass sie dir klar zugeordnet werden kann, z.B. „Bewerbung Stefanie Studentin.pdf“.

Betreff

Verwende eine aussagekräftige Betreffzeile, die den Empfänger darüber informiert, auf welche Stelle du dich bewirbst. Der Betreff sollte nicht zu lang sein, damit er dem Empfänger vollständig angezeigt wird. Leere Betreffzeilen sind tabu!

E-Mail-Anschreiben

  • Viele Unternehmen sehen es nicht gerne, wenn das komplette Anschreiben im eigentlichen E-Mail-Text steht. Besser ist es, wenn du nur eine Kurzform deines Anschreibens – zum Beispiel die ersten zwei Absätze – in die E-Mail schreibst. Denn das Anschreiben gehört in den Anhang.
  • Deine Kontaktdaten setzt du in Form einer Signatur unter den E-Mail-Text.
  • Integriere dein Foto in Deckblatt oder Lebenslauf und schicke es nicht separat mit.

Weitere Tipps

  • Schicke dir deine Bewerbung vorher testweise einmal selbst zu. So kannst du überprüfen, ob alles so ist, wie du es gerne hättest.
  • Kontrolliere deinen E-Mail-Eingang regelmäßig, damit die Antwort des Unternehmens nicht ausversehen im Spam-Ordner landet.
  • Personaler schauen sich deine Bewerbung in kurzer Zeit an. Achte also darauf, dass sie schnell und angenehm zu lesen ist und dass das Unternehmen schnell auf die wichtigsten Daten zugreifen kann.

Du möchtest das Gelernte anwenden und dich direkt bewerben? Schau bei unserem aktuellen Stellenangebot nach! Außerdem bieten wir dir auch die Möglichkeit ein kostenloses Kandidatenprofil bei uns anzulegen, um von potentiellen Arbeitgebern gefunden zu werden.

 

Stellen finden         Jetzt Kandidatenprofil erstellen