Berufsfeld Sprache: Sprachberufe

Deine Möglichkeiten im Berufsfeld Sprache: Sprachberufe

Im Berufsfeld der Sprache gibt es weit mehr Sprachberufe, als nur die Möglichkeiten als Übersetzer zu arbeiten. Sprachberufe umfassen unter anderem auch den Sprachlehrer, den Lexikografen und den Lektor. Diese stellen wir dir in diesem Beitrag einmal vor.

Sprachlehrer

Ein weiterer eher klassischer Beruf für Studenten eines Sprachstudiums ist der des Sprachlehrers. Um diesen Beruf zu ergreifen, benötigst du Zusatzqualifikationen, die du nach deinem Studium durch verschiedene Fortbildungen erwerben kannst. Solche Fortbildungskurse werden zum Beispiel von Sprachschulen angeboten. Als Sprachlehrer arbeitest du in Sprachschulen, auch in privaten, Volkshochschulen sowie in weiteren Institutionen der Erwachsenenbildung. In einigen Fällen ist es auch möglich, bei Behörden oder in Betrieben tätig zu sein, wenn diese internen Fremdsprachenunterricht anbieten. Neben Fremdsprachen hast du ebenfalls die Möglichkeit Deutsch als Zweitsprache oder Fremdsprache zu lehren.

Deine Aufgaben als Sprachlehrer sind ähnlich wie die eines gewöhnlichen Schullehrers. Der Unterschied besteht darin, dass du in Sprachschulen eine andere Zielgruppe unterrichtest. Meist bist du in der Erwachsenenbildung tätig und unterrichtest Menschen, die eine weitere Sprache für den Beruf erlernen müssen oder in der Freizeit eine neue Sprache lernen möchten. Demnach arbeitest du mit Menschen verschiedener Motivationen für den Sprachkurs zusammen. Dies solltest du als Sprachlehrer deshalb im Hinterkopf behalten, wenn du den Unterricht vorbereitest und die Lernziele setzt. Du erstellst die Unterrichtsmaterialien, wie Arbeitsblätter, für den Kurs. Zudem führst du mündliche und auch schriftliche Prüfungen durch und erteilst Hausaufgaben. Auch die Nachbereitung des Unterrichts fällt in deinen Aufgabenbereich. Du korrigierst die Hausaufgaben der Kursteilnehmer, vergleichst die Lernziele und Lernerfolge, bewertest Prüfungen und überprüfst organisatorische Dinge, wie Teilnehmerlisten, und bereitest Teilnahmebescheinigungen vor. Die Tätigkeiten unterscheiden sich demnach kaum von denen eines gewöhnlichen Lehrers. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass du in der Erwachsenenbildung tätig bist und den Unterricht darauf anpassen musst.

Fremdsprachenlektor

Wenn dir der Beruf eines Lektors zwar zusagt, du aber eine Sprache wie Spanisch oder Französisch studiert hast, kommt für dich auch der Beruf des Fremdsprachenlektors unter den Sprachberufen in Frage. Dabei übernimmst du dieselben Aufgaben, wie die eines Lektors im Verlagswesen (Verlinkung!). Das bedeutet unter Anderem, du begleitest den Autor von seiner Idee bis hin zur Veröffentlichung seines Werks. Du koordinierst Termine, liest Korrektur und bist der Ansprechpartner/ die Ansprechpartnerin für die Presse. Als Fremdsprachenlektor kommt allerdings hinzu, dass du nicht mit deiner Muttersprache arbeitest, sondern einer Fremdsprache, die du während deines Studiums gelernt hast bzw. die du studiert hast.  Demnach ist es nicht nur wichtig, die Sprache zu beherrschen und mit der Fachterminologie vertraut zu sein, sondern auch mit landespezifischen Eigenschaften, z.B. mit der Kultur des Landes. So kannst du zum Beispiel Schulbücher, andere Sprachlehrwerke oder auch Wörterbücher lektorieren. Auch in den Bereichen der Wirtschaft, Verwaltung oder Wissenschaft werden Fremdsprachenlektoren gebraucht. Aber auch Privatpersonen wenden sich oft an Fremdsprachenlektoren, um beispielsweise ihre Bewerbungen für eine Stelle im Ausland lektorieren zu lassen.

Lexikograf

Ein weiteres (eher seltenes) Berufsbild der Sprachberufe ist das des Lexikografen. Ein Lexikograf erstellt verschiedene Arten von gedruckten sowie elektronischen Wörterbüchern sowie Datenbanken. Das bedeutet, dass du als Lexikograf/Lexikografin Wörterbücher kompilierst, also bereits bestehende Wörterbücher z.B. aktualisierst, sie organisierst und redigierst. Eine der wichtigsten Aufgaben dabei ist, das Wörterbuch an die Zielgruppe anzupassen. Schüler beispielsweise benötigen eher ein kurzes und kompaktes Wörterbuch mit wesentlichen Begriffen und Definitionen. Reisende benötigen ebenfalls ein kompaktes Wörterbuch mit Begriffen und Sätzen, die sie im Urlaub zur Verständigung brauchen. Studierende wiederum benötigen ein aufwendigeres Wörterbuch, welches alle komplexen Begriffe der Fachrichtung umfasst.

Wie du siehst, gibt es einige Sprachberufe, die du neben den herkömmlichen ergreifen kannst.

Sprachberufe in diesen Bereichen sagen dir nicht zu? Wie wäre es dann mit einem Übersetzungsberuf?

 

Du suchst passende Stellenanzeigen in diesem Bereich? Schau doch mal in unserem aktuellen Stellenangebot nach, vielleicht ist das Richtige für dich dabei. Wir bieten dir auch die Möglichkeit, ein kostenloses Kandidatenprofil bei uns anzulegen, um dich von potentiellen Arbeitgebern finden zu lassen.

 

Stellen finden         Jetzt Kandidatenprofil erstellen