Berufsfeld Sprache: Übersetzungsberufe

Deine Möglichkeiten im Berufsfeld Sprache: Übersetzungsberufe

Einer der typischen Berufe für Studierende von Sprachen sind die Übersetzungsberufe. In diesem Beitrag stellen wir dir die Übersetzungsberufe Übersetzer bzw. Dolmetscher und Untertitler vor.

Übersetzer/Dolmetscher

Wie der Name bereits verrät, überträgt ein Übersetzer/Dolmetscher verschiedene Texte aus der Ausgangssprache in die Zielsprache. Der Unterschied zwischen einem Übersetzer und Dolmetscher ist, dass der Übersetzer das geschriebene Wort übersetzt, während der Dolmetscher für das gesprochene Wort zuständig ist. Das heißt, dass der Übersetzer beispielsweise Zeugnisse, verschiedene Gutachten oder Betriebsanleitungen übersetzt. Je nachdem für welchen Schwerpunkt du dich entscheidest, übersetzt du als Fachübersetzer Texte aus den Bereichen der Wirtschaft, Politik, Technik oder auch Naturwissenschaften. Im Gegensatz dazu, übersetzt du als Literaturübersetzer literarische Texte, wie z.B. Kurzgeschichten oder Romane. Wie du siehst, steht dir eine große Bandbreite zur Verfügung. Auch als Dolmetscher hast du zwei Möglichkeiten: Zum einen gibt es den Simultandolmetscher. Dieser übersetzt das gesprochene Wort zeitgleich mündlich, z.B. in ein Mikrofon für Konferenzteilnehmer oder bei Verhandlungen zwischen Geschäftspartnern. Der Konsekutivdolmetscher hingegen übersetzt erst dann, wenn ein Satz oder ein Gedankengang fertig ausgesprochen wurde.

Um als Übersetzer oder Dolmetscher zu arbeiten, ist eine gründliche Recherche des Themas wichtig. Du musst dich mit der Fachterminologie auseinandersetzen, dir das nötige Fachwissen aneignen und dich über die Zielkultur informieren. Übersetzer und Dolmetscher arbeiten zum Beispiel in Übersetzungsbüros, bei Behörden oder auch in EU-Institutionen, wie bei einem Parlament oder einer Kommission.

Damit du nach dem Studium als Übersetzer/Dolmetscher arbeiten kannst, musst du einige Vorbereitungskurse besuchen, die dir das Handwerk des Übersetzens beibringen. Anschließend legst du eine Prüfung z.B. bei der IHK ab. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit ein Studium im Übersetzen abzulegen. Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, z.B., bietet den Studiengang Literaturübersetzen an.

Untertitler für Filme

Ein ganz bestimmtes Berufsbild im Bereich des Übersetzens ist der Beruf eines Untertitlers. Wie der Name auch schon vermuten lässt, übersetzt ein Untertitler Filme, Serien oder Dokumentationen und baut die Übersetzung als Untertitel in den Film ein. Bevor die Untertitel aber eingebaut werden, gibt es viele Aufgaben und auch Herausforderungen, die gelöst werden müssen. So muss zunächst einmal das Skript des Filmes gelesen und übersetzt werden. Eine der Herausforderungen, vor der man als Untertitler steht, ist die des Platzproblems. Du musst also versuchen, das Gesprochene im Film möglichst kompakt widerzugeben, ohne dabei den Sinn des Textes zu verändern. Hinzu kommt, dass beispielsweise Wortwitze nicht wörtlich übersetzt werden können, da sie dann oft keinen Sinn mehr ergeben. Also besteht deine Aufgabe als Untertitler ebenfalls dafür eine gute Alternative zu finden.  Auch die optische Gestaltung ist bedeutend. Du sorgst dafür, dass nie zu viel Text auf dem Bildschirm erscheint, die Übersetzung an einer geeigneten Stelle und lange genug eingeblendet wird, damit der Zuschauer diese problemlos lesen kann. Wie du siehst, ist die Arbeit eines Untertitlers nicht nur reines Übersetzen. Es gehört auch Kreativität dazu.

Du findest Sprachen toll, aber siehst dich nicht in der Übersetzungsbranche? Hier findest du weitere Berufe, die mit sprachen zu tun haben. Vielleicht ist ja dann was Spannendes für dich dabei!

 

Du suchst passende Stellenanzeigen in diesem Bereich? Schau doch mal in unserem aktuellen Stellenangebot nach, vielleicht ist das Richtige für dich dabei. Wir bieten dir auch die Möglichkeit, ein kostenloses Kandidatenprofil bei uns anzulegen, um dich von potentiellen Arbeitgebern finden zu lassen.

 

Stellen finden         Jetzt Kandidatenprofil erstellen