Dos und Don’ts beim Bewerbungsgespräch

Was sollte man (nicht) beim Bewerbungsgespräch tun?

Jeder von uns hat sich mit Sicherheit schon einmal die Frage gestellt, was beim Bewerbungsgespräch gut ankommt und was eben nicht. Sollte ich erwähnen, dass ich mich noch bei anderen Unternehmen beworben habe? Darf ich die ein oder andere Lüge erzählen, um mich besser darzustellen?

In diesem Beitrag verraten wir die 3 Dos und 3 Don’ts, die du bei deinem Vorstellungsgespräch beachten solltest.

3 Dos beim Bewerbungsgespräch

Was du schon vor dem eigentlichen Bewerbungsgespräch beachten solltest, ist eine gute Vorbereitung – ein absolutes Do! Informiere dich gut über das Unternehmen. Mache dir klar, warum du dich ausgerechnet bei diesem Unternehmen bewirbst, denn so eine Frage erhältst du beim Vorstellungsgespräch mit Sicherheit, auch wenn vielleicht nur in indirekter Form. Führe dir auch deine Stärken und Schwächen vor Augen. So kannst du diese beim Vorstellungsgespräch im passenden Moment nennen.

Sei selbstbewusst! Auch wenn man bei einem Bewerbungsgespräch sehr nervös ist und Angst hat, etwas Falsches zu sagen, kommt eine selbstbewusste Ausstrahlung beim Personaler gut an. Auch wenn du eher zurückhaltend und schüchtern bist, kannst du selbstbewusst rüberkommen. Konzentriere dich auf deine Stärken und auf die Gründe, wieso du für diese Position gut geeignet bist – und schon sammelst du Punkte.

Ein weiteres wichtiges Do ist Ehrlichkeit. Lügst du beim Bewerbungsgespräch, merkt dies der Personaler schnell, vor allem wenn du dich selber in den Lügen verlierst. Sei also ehrlich dem Personaler gegenüber. Denn wer will schon unehrliche Mitarbeiter einstellen? Noch ein Tipp: Fragt dich der Personaler, ob du dich auch noch bei weiteren Unternehmen beworben hast, dann sage ruhig ja. Mache aber klar, dass du dich für gezielte Stellen bewirbst und nicht querbeet.

3 Don’ts beim Bewerbungsgespräch 

Neben Dingen, die du auf jeden Fall in einem Vorstellungsgespräch machen solltest, gibt es auch welche, die du in jedem Fall lassen solltest! Dazu zählt Unpünktlichkeit. Wer zu spät beim Bewerbungsgespräch erscheint, verspielt seine Karten. Es kommt sehr respektlos rüber und vermittelt das Bild, dass du die ganze Sache nicht so ernst nimmst. Achte aber auch darauf, dass du nicht zu früh im Unternehmen erscheinst.

Desinteresse kommt ebenfalls nicht gut beim Personaler an. Hast du dich im Vorfeld nicht über das Unternehmen informiert und stellst du keine Gegenfragen, dann zeigt dies, dass du eigentlich keine Lust auf den Job hast und dich nur beworben hast, weil du den Job brauchst. Zeige also dem Personaler stets, dass du interessiert bist und die Stelle willst – nicht etwa weil du das Geld brauchst, sondern weil die Tätigkeiten dich ansprechen.

Wir raten dir auch davon ab, zu selbstbewusst zu sein. Selbstbewusstsein kommt zwar immer gut an, aber wenn du zu selbstbewusst bist, wirkt es schon arrogant. Sei also nicht zu überheblich und versuche, authentisch zu wirken. So hast du die besten Chancen.

Achte also auf diese Dos und Don’ts beim Bewerbungsgespräch, um deine Chancen beim Unternehmen zu erhöhen. Du möchtest weitere Infos und Tipps rund um das Vorstellungsgespräch? Hier findest du sie!

Du möchtest das Gelernte anwenden und dich direkt bewerben? Schau bei unserem aktuellen Stellenangebot nach! Außerdem bieten wir dir auch die Möglichkeit ein kostenloses Kandidatenprofil bei uns anzulegen, um von potentiellen Arbeitgebern gefunden zu werden.

 

Stellen finden         Jetzt Kandidatenprofil erstellen